Babywanne kaufen – Ratgeber

Wer ein Baby erwartet benötigt viele Utensilien. Wesentliche Gegenstände, die ein Baby braucht, sind beispielsweise Babybettchen, Fläschchen und Schnuller. Auch eine Babybadewanne darf nicht fehlen. Babys sollten nicht allzu oft gebadet werden, um der sanften Haut nicht zu schaden. Ein Bad ein bis zweimal die Woche reicht in der Regel aus, dazu solltest du eine Babywanne kaufen.

Für viele Babys und Kleinkinder ist ein Bad in warmen Wässern ein Vergnügen. Sie warten meist sehnsüchtig, bis sie in das warme Nass dürfen. Ab dem richtigen Alter geht ein Bad im warmen Wasser natürlich nicht ohne Wasserspielzeug. So dient das Bad nicht nur der Körperpflege, sondern lädt zum Spielen ein. Des weiteren führt ein Bad das Baby bzw. das Kind an das Element Wasser heran.

Wenn Du ein Baby baden möchtest, kommt schnell die Frage nach der richtigen Bademöglichkeit auf. Eine “normale” Badewanne ist zu groß für das Baby und kleine Schüsseln bringen dem Nachwuchs nur wenig Spaß. Aber wie oder besser worin kannst Du den Nachwuchs baden? Eine Babywanne bietet die Möglichkeit sowie die richtige Größe, das Kind zu baden. Eine Babybadewanne ist in verschiedenen Varianten sowie unterschiedlichen Farben erhältlich. Neben der Größe legen viele Hersteller bei der Produktion einer Babybadewanne auch Wert auf das Design.

Eine Babywanne zu kaufen kann schnell zu einer Herausforderung werden, wenn Du nicht weißt, worauf Du achten solltest. Dieser Ratgeber kann Dir bei der Wahl der Babywanne helfen und Dir eventuell die Kaufentscheidung erleichtern. Nachfolgend werden einige Tipps zum Kauf der richtigen Babywanne vorgestellt. Es ist wichtig zu wissen, worauf beim Kauf zu achten ist und das nicht nur das Design einer Babybadewanne zählt.

Babywanne kaufen – Babybadewannen sind in vielen Varianten erhältlich

Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, hast Du eine große Auswahl an unterschiedlichen Varianten. Angefangen bei schlichten Babybadewannen, über Mittelklassemodelle bis hin zu Luxusvarianten mit zahlreichen Funktionen. Des Weiteren sind Kombinationen wie Bade-Wickel-Artikel zu erhalten. Du hast zudem eine Auswahl zwischen funktionellen Modellen wie diversen faltbaren Badewannen. Diese bieten eine gute Vestaumöglichkeit. Selbstverständlich sind auch Badeeimer erhältlich.

Eine Babywanne zu kaufen, bedeutet nicht nur ein Körperpflegeutensil zu finden. Es kann auch für die Kreativität und die Spielfreude des Kindes gut sein. Für welches Modell Du Dich auch entscheiden magst, es ist wichtig, einen Preisvergleich durchzuführen. Bei vielen Modellen, auch den Luxusvarianten, kann einiges gespart werden. Die Händlerpreise sind teilweise unterschiedlich und online kann das ein oder andere Schnäppchen gemacht werden. Die Schnäppchen sind, wenn es Original-Hersteller-Modelle sind, ohne Qualitätsverlust zu erwerben. Und gerade frisch gebackene Eltern können jeden Cent gebrauchen. Niemand hat etwas zu verschenken und ein Onlinepreisvergleich für ein ausgesuchtes Modell, bringt eine gute Preisübersicht.

Vor einem Preisvergleich steht erst einmal die Modellwahl an. Diese sollte sowohl hinsichtlich Materials, Variante und Design gut überlegt sein. Mit der richtigen Babybadewanne kannst Du für leuchtende Augen bei Deinem Kind sorgen. Welches Baby freut sich nicht über bunte Spielzeuge an einer Babywanne? Egal, ob es eine Badeente ist, die Geräusche macht, oder ein buntes Spielzeug, Utensilien, die Spielzeuge beinhalten sind meist beliebt.

Hinweise zur Babybadewanne

Nachfolgend werden Dir ein paar Hinweise gegeben, worauf Du achten solltest, wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest. Es ist wesentlich, die Altersangaben eines Herstellers zu beachten. Neugeborene benötigen eine andere Größe als ältere Kinder. Neben dem Aussehen der Babybadewanne kommt es zudem auf das Material an. Du solltest keine Babywanne kaufen, deren Material unangenehme Gerüche aussendet. Warum erklären wir Dir nachfolgend. Des Weiteren geben wir auch Tricks zum Baden des Babys.

Babywanne kaufen – Qualität ist bei einer Babybadewanne wichtig

Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, sollte es eine Babybadewanne aus qualitativen Materialien sein. Qualität ist generell wichtig und sollte besonders bei Babyutensilien eine große Rolle spielen. Des Weiteren sollte die Babybadewanne für die Kleinsten sicher und bequem sein.

Eine Babywanne zu kaufen ist nicht nur eine Preisfrage. Nicht immer bedeutet ein hoher Preis, dass die Babybadewanne qualitativ hochwertig ist. Des Weiteren gibt es günstige Babybadewannen, die aus einwandfreien Materialien sind und hübsche Designs besitzen.

Es ist ratsam, eine Babywanne zu kaufen, die zertifiziert ist. Entsprechende Zertifikate werden bei seriösen Anbietern angegeben. Die Babybadewanne sollte zudem technisch geprüft sein. Auch das geben die jeweiligen Zertifikate der Hersteller auf den Händlerseiten her. Natürlich solltest Du darauf achten, bei einem seriösen Händler einzukaufen. Egal ob das ein Fachgeschäft oder ein Onlinehänder ist. Die Hersteller geben zudem an, worauf beim Zertifikat bzw. beim Kauf geachtet werden sollte. Der Besuch der entsprechenden Herstellerseite kann sich daher lohnen. Die Zertifizierung sollte auch für das Zubehör der Babybadewanne gelten.

Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, solltest Du das geeignete Gerät für das entsprechende Kindesalter erwerben. Für ein Neugeborenes kann auch ein Badeeimer reichen. Des Weiteren gibt es Bade-Wickel-Kombinationen, die einen multifunktionalen Einsatz erlauben. Einsätze für die “normale” Badewanne sind auch im Handel erhältlich. Die Babybadewanne kann dann in der Badewanne bequem Platz finden. Neben den genannten Varianten kannst Du auch eine Babywanne mit Gestell kaufen. Letztere sind auch für Säuglinge erhältlich.

Babybadewanne für größere Kinder

Wenn Du eine Babybadewanne für größere Kinder suchst, beachte, dass die Kinder gerne länger im Wasser sind. Das bedeutet, dass die Babybadewanne möglichst bequem sein sollte. Bei Platzmangel sind faltbare Badewannen eine gute Lösung. Des Weiteren gibt es Babybadewannen, ohne Gestell, die auch für größere Kinder genutzt werden können. Auch hier empfiehlt es sich, auf die Angaben des jeweiligen Herstellers zu achten. Die Faltbäder sind auch für größere Kinder erhältlich.

Weiterhin ist eine Bad-Wickel-Kombination, neben einem Faltbad, eine platzsparende Alternative. Die Multifunktionsgeräte sind, wenn zertifiziert und vom Hersteller angegeben, ideal für Neugeborene. Wenn Du Dich fragst, wie eine Babybadewanne zum Falten aussieht, erinnere Dich an ein Reisebett oder an einen Wäschekorb. Die praktische Falt-Babybadewanne bietet, abhängig von Modell und Hersteller, viel Platz. Die Utensilien sind leicht aufzustellen und laden zum Plantschen ein. Nach dem Gebrauch und einer Trocknungsphase, können die Geräte sicher und platzsparend verstaut werden.

Wenn Du nicht nur eine Babywanne kaufen möchtest, sondern auch Bademöglichkeiten für den Urlaub suchst, sind aufblasbare Pools zu empfehlen. Diese gibt es in verschiedenen Größen und für diverse Altersklassen. Selbstverständlich kann auch die Babybadewanne, für den Gartenbadespaß eingesetzt werden.

Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, die einen guten Wasserablauf besitzt, dann achte auf einen Stöpsel oder Ablaufschlauch. Dieser sollte in der jeweiligen Herstellerbeschreibung angegeben werden. Neben einer guten Wasserablaufmöglichkeit ist selbstverständlich die Materialwahl wichtig.

Babybadewanne kaufen – Materialwahl ist wichtig

Wenn Du eine Babybadewanne kaufen möchtest, solltest Du auf schadstofffreie Materialien achten. Beim Kauf einer Babywanne aus Kunststoffmaterialien, darf diese nicht riechen. Es sollten keine unangenehmen Gerüche auftauchen, da diese auf krebserregende Weichmacher im Material hindeuten. Zertifizierte Babybadewannen von seriösen Händlern, sollten diese Weichmacher nicht beinhalten. Auch hier kann ein Geruchstest weiterhelfen.

Eine Babywanne zu kaufen, ist nicht nur eine Designfrage. Neben dem Material ist auch die Verarbeitung der Babywanne wichtig. Die Babybadewanne sollte keine rauen und scharfen Bereiche aufweisen. Ansonsten kann es zu Verletzungen bei Baby bzw. Kind kommen. Des Weiteren sollten keine Absplitterungen oder Verarbeitungsfehler im Material bzw. an der Babywanne vorliegen. Du kannst die Wann nach äußeren Kriterien testen und mit der Hand über einzelne Bereiche gehen. Zum Beispiel kann vor der ersten Nutzung die Sitz- bzw. Badefläche abgetastet werden. So gehst Du sicher, dass das Baby nicht mit rauen und scharfen Stellen konfrontiert wird.

Babybadewanne – Design

Selbstverständlich sind nicht nur funktionelle Eigenschaften wichtig, auch auf das Design wird Wert gelegt. So sind beispielsweise Babybadewannen in diversen Farben erhältlich. Egal, ob Du eine Blaue, eine Grüne, eine Gelbe oder eine Pinke Variante suchst. Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, erhältst Du eine große Farbauswahl. Des Weiteren bieten die Hersteller neben verschiedenen Farben auch diverses Zubehör sowie Modelle mit Motiven an. So erhältst Du beispielsweise eine Babywanne mit Entchenmotiv. Auch Badezubehör ist von verschiedenen Herstellern erhältlich. Genau wie bei einer Babybadewanne, sollte auch beim Kauf des Zubehörs auf Qualität geachtet werden.

Babywanne kaufen – Badehinweise

In der Regel werden Babys ein paar Wochen nach der Geburt das erste Mal gebadet. Das bedeutet, die Kleinen kommen das erste Mal mit relativ viel Wasser in Berührung. Das ist eine aufregende Zeit für Dich und Dein Kind. Da ist es nicht nur wichtig die richtige Babybadewanne zu kaufen, sondern auch die Wassertemperatur gut auszuwählen. Das Baby soll Spaß an dem Element Wasser finden und entsprechend Spaß in diesem haben. Um dem Baby das Element Wasser gut zu vermitteln, muss die richtige Temperatur gewählt werden. Des Weiteren ist Babyhaut sehr empfindlich und es darf nicht zu heiß oder zu kalt gebadet werden.

Badetemperatur in einer Babybadewanne

Die Badetemperatur sollte zwischen 35 °C und 37 °C liegen. Die Temperatur darf weder drunter noch darüber liegen. Ein Badewannenthermometer ist ein wirklich nützliches Utensil. Die Anschaffung lohnt sich und zeigt Dir genau an, wie kalt oder heiß das Wasser ist. Achte auf die exakte Temperatur und teste noch einmal mit dem Finger bzw. der Hand, ob das Wasser wohltemperiert ist. Eine Ausnahme in der Wassertemperatur kann die Behandlung von Koliken sein. Wenn ein Kind eine Kolik aufweist (3-Monats-Kolik), kann eine Temperatur von 38 °C gewählt werden. Es ist ratsam bei Koliken und generell vor dem ersten Bad Hebamme sowie Arzt zu fragen, welche Temperatur eingestellt werden soll.

Während 1 °C Temperaturunterschied beim Baden für einen Erwachsenen nicht allzu viel sind, können Kinder sich schneller unterkühlen oder verbrennen. Achte also auf ein wohltemperiertes und per Badewannenthermometer eingestelltes Bad.

Badezeit für Babies in der Wanne

Die Badezeit sollte in den ersten Lebensmonaten maximal 10 bis 15 Minuten betragen. Es darf nicht zu lang sein. Ist das Kind älter, kann es länger im Wasser plantschen. Wichtig ist bei Babys auf Badetemperatur und Badezeit gut zu achten. Das Wasser kühlt sich schnell aus und kann auch für Unterkühlung beim Baby sorgen. Es ist ratsam, auf die Badeempfehlungen von Hebamme sowie Arzt zu achten.

Wenn Du sicher gehen möchtest, dass das Wasser nicht auskühlt, kannst Du spezielle Babybadewannen kaufen. Es sind Modelle auf dem Mark erhältlich, die für eine konstante Wassertemperatur sorgen können. Das bedeutet, Du kannst bei der Babywanne die Temperatur einmal per Thermometer einstellen und für eine gewisse Zeit halten. Die Herstellerbeschreibungen sollten die Funktionsweise gut erklären. Achte beim Kauf einer solchen Babywanne auf Qualität und kindersichere Funktionen.

Wenn Du keine Babywanne kaufen möchtest, die oben genannte Temperaturregulation besitzt, hilft ein Fühltest. Achte während des Plantschens der Kinder im Wasser darauf, dass dieses nicht zu sehr auskühlt. Ein Fühltest mit der Hand im Wasser in der Babybadewanne hilft weiter.

Babybadewanne mit Temperaturfunktion oder ohne?

Eine Babywanne zu kaufen, ohne Temperaturfunktion, funktioniert auch. Ältere Kinder können länger im Wasser plantschen, wenn Du Wasser nachfüllst. Wird das Wasser langsam kalt, kann warmes Wasser nachgefüllt werden. Allerdings solltest Du darauf achten, dass kein heißes Wasser in die Wanne läuft. Also nicht einfach den Warmwasserhahn aufdrehen. Es ist ratsam wohltemperiertes Wasser in die Babybadewanne nachzufüllen.

Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, solltest Du zudem auf einen bequemen Sitz achten. Kleinkinder, die bereits selbstständig sitzen können, sollten sich wohlfühlen.

Das Thema Sicherheit sollte bei einer Babybadewanne oberste Priorität haben. Das beginnt mit der richtigen Materialwahl und setzt sich bei zertifizierten Babybadewannen von seriösen Händlern fort. Des Weiteren ist das Thema Sicherheit auch bei er Materialverarbeitung wichtig. Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, darf das Kind nicht auf scharfen oder rauen Bereichen liegen. Die Babybadewanne sollte einwandfrei verarbeitet sein.

Sicherheitshinweise beim Kauf einer Babywanne

Weiterhin ist das Thema Sicherheit auch während des Badens wesentlich. Wenn ein Baby bzw. Kind nicht selbstständig sitzen kann, solltest Du es während des Badens festhalten. Selbstverständlich sollte das Kind während des gesamten Badevorganges gehalten werden. So kannst Du beispielsweise den Arm um die Schultern legen und den Oberarm mit einer Hand festhalten. Auf gar keinen Fall darf das Baby zu festgehalten werden. Und natürlich darf das Kleine auch nicht losgelassen werden. Achte darauf, dass das Baby während des Badens nicht mit dem Kopf unter Wasser gerät. Resultat eines kurzen Dippens kann beispielsweise eine Aquaphobie sein.

Einige Kinder bzw. Babys mögen es nicht, wenn ihnen Wasser über das Gesicht läuft. Achte darauf, dies zu vermeiden. Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, solltest Du das Kind in der Babybadewanne gut fassen können. Das bedeutet, die Babywanne sollte für Dich gut zugänglich sein.

Das Badewasser sollte nur in Maßen mit Badezusatz verwendet werden. Es ist ratsam, in den ersten Lebenswochen des Babys auf Badezusätze zu verzichten. Wenn Badezusätze bei älteren Babys bzw. Kindern eingesetzt werden, dürfen diese nicht verschluckt werden.

Achte beim Kauf eines Badezusatzes auf Substanzen, die kaum schäumen und seifenfrei sind. Bunte Badezusätze bzw. Badezusätze generell, könnten zu Magenverstimmungen führen, wenn Sie verschluckt werden.

Babywanne kaufen und Spaß mit dem Baby haben

Ein Bad in der Babybadewanne soll Spaß machen. Halte daher alles wichtige beim Baden des Kleinen bereit. Zu den wichtigen Utensilien können beispielsweise Spielzeug und Waschlappen gehören. Aber auch Utensilien wie Windeln und Anziehsachen sollten bereitgelegt werden. Du solltest das Baby weder auf einem Wickeltisch noch in einer Babybadewanne alleine bzw. unbeaufsichtigt lassen.

Das Baby sollte richtig gewaschen werden. Das bedeutet, es sollte sinnvollerweise mit dem Waschen des Köpfchens begonnen werden. Danach kannst Du dich vom Köpfchen weiter nach unten arbeiten. Der Waschlappen sollte für Babys geeignet sein und darf nicht kratzen.

Babywanne kaufen – Fazit

Eine Babybadewanne ist ein nützliches Utensil, um Dein Kind altersgerecht zu baden. Es gibt viele Modelle und Varianten auf dem Markt. Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, solltest Du auf zertifizierte Modelle achten. Des Weiteren ist es beim Kauf einer Babybadewanne wichtig, einen seriösen Händler zu wählen. Der Händler sollte Originalartikel von zertifizierten Herstellern anbieten.

Eine Babybadewanne darf nicht unangenehm riechen und sollte einwandfrei verarbeitet sein. Wenn Du eine Babywanne kaufen möchtest, darf diese keine rauen und scharfen Bereiche aufweisen. Hast Du ein Modell in die engere Auswahl gezogen, ist ein Preisvergleich ratsam. Nicht immer bedeuten teure Utensilien auch qualitative Artikel. Ein entsprechender Test über Babywannen im Internet kann helfen, dass richtige Modell zu finden.